Privates Alten- und Pflegeheim A.Schilling GmbH · Schwalbenweg 8 · 27476 Cuxhaven

Hauswirtschaft

Für die Verpflegung sind 2 Köchinnen verantwortlich. Sie werden von einer Auszubildenden im Hauswirtschaftsbereich unterstützt. Im ständig wechselnden Speiseplan werden selbstverständlich die Wünsche der Bewohner berücksichtigt. Es wird dabei Wert auf die Saison und die Frische der Speisen geachtet. Der Speiseplan liegt jedem Bewohner vor und wird zusätzlich neben der Küche in Augenhöhe auch für Rollstuhlfahrer veröffentlicht. Er beinhaltet 2 Menüs mit Kalorienangaben und die Zeiten der entsprechenden Mahlzeiten. Diät- und Schonkost gehört ebenfalls zur Verpflegung wie ein mundgerechtes zubereiten oder das Anreichen von Speisen und Getränken. Auch das Abendbrot wird von einer Küchenkraft zubereitet. Dadurch wird eine strikte Trennung von Pflege und Hauswirtschaft gewährleistet.

Es werden nur hart gekochte Eier gereicht. Aus gesundheitlichen Gründen gehören Mayonnaise und Pilze nicht zum festen Speiseplan. Hackfleisch wird morgens direkt vom ortsansässigen Schlachter geholt und umgehend verarbeitet. Im Vorratsraum kann ein Warenbestand 14 Tagen erfasst werden. Aus diesem Grund wird mehrmals wöchentlich Ware von verschiedenen heimatlichen Lieferanten geordert. Getränke werden extra geliefert und gelagert.

Es werden Mahlzeiten zu folgenden Zeiten angeboten

  • Frühstück 08.00 Uhr bis 09.00 Uhr
  • Zwischenmahlzeit 09.30 Uhr bis 10.00 Uhr
  • Mittagessen 11.30 Uhr bis 12.30 Uhr
  • Kaffee trinken 14.30 Uhr bis 15.00 Uhr
  • Zwischenmahlzeit 15.30 Uhr bis 16.00 Uhr
  • Abendessen 17.30 Uhr bis 18.30 Uhr
  • Spätmahlzeit 20.00 Uhr
  • Nachtmahlzeit 03.00 Uhr

Als Zwischen-, Spät- und Nachtmahlzeit werden Joghurt, Pudding, Obst oder belegte Brote je nach Wunsch angeboten.

Ebenfalls aus gesundheitlichen Gründen werden keine Speisen im Garten gereicht und Getränke abgedeckt, um die Gefahr eines Wespenstichs nicht zu provozieren. Außerdem wird auf Reaktionen, Allergien und Unverträglichkeit geachtet. Falls erforderlich wird ein Essensplan z.B. bei Cholesterin im Zusammenhang mit dem Hausarzt erstellt. Abhängig vom Gewicht des Bewohners wird 1xwöchentlich oder 1xmonatlich mittels der Rollstuhlwaage BMI ermittelt.

Im Getränkeangebot sind Kaffee, verschiedene Sorten Tee, Milch, Kakao, Mineralwasser, Saft, Limonade, Malzbier, Brause und Trinkbrühe ohne zusätzliche Kosten angeboten. Besucher können ebenfalls ohne Kosten auf das Getränkeangebot zugreifen. Alkohol wird Bewohner bezogen angeboten, wenn es sein Krankheitsbild zulässt.

Reinigung der Küche und Vorratsraum werden nach einem Hygieneplan und mit Reinigungsmitteln gesäubert. Während des Dienstes trägt die Köchin die vorgeschriebene Arbeitskleidung.

Reinigung

Die Sauberkeit der Einrichtung ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Alle öffentlichen Räume werden nach festgelegten Reinigungsplänen sauber gehalten und unterliegen dem Hygienehandbuch. Die Hausreinigung erfolgt nach dem neuesten Stand der Hygieneforschung und ist effizient gestaltet. Externer Hygiene-beauftragter ist ein Mitarbeiter der Firma Hygenia GmbH, Bad Schwartau.

  • 1x tgl. Sichtreinigung
  • 1x wtl. Unterhaltungsreinigung
  • 2x jhrl. Grundreinigung, Fensterreinigung, Gardinenpflege
  • tägl. Pflanzenpflege

Die Pflegezimmer bedürfen der besonderen Reinigung, da unvermeidbar größere Verschmutzungen auftreten können. Außerdem verlangt die Hygiene eine besondere Aufmerksamkeit.

  • 5x wtl. Unterhaltungsreinigung
  • laufende Sichtkontrolle
  • 2x jhr. Grundreinigung, Fensterreinigung, Gardinenpflege bei Bedarf öfter

Die sanitären Einrichtungen sind jederzeit sauber, frisch und frei von schlechten Gerüchen. Der Benutzer soll von der Sauberkeit der sanitären Einrichtung auf die Sauberkeit unserer Einrichtung schließen können. Die sanitären Bereiche werden 7xwtl. Gereinigt sowie einer laufenden Sichtkontrolle unterzogen. Während der Reinigung werden die Räume entlüftet.

Um auf mögliche Rutsch- und Sturzgefahren aufmerksam zu machen, wird von der Reinigungskraft ein Warnschild in den entsprechenden Bereichen aufgestellt. Des Weiteren ist das Pflegepersonal verpflichtet rutsch feste Berufsschuhe zutragen.

Kleidung

Die Kleidung der Bewohner kann im Haus gereinigt werden, wenn diese mit Namensschildern gekennzeichnet sind. Dazu gehört die Reinigung der Kleidung, das Trocknen, das Bügeln und einsortieren in die Kleiderschränke der Bewohner. In einem separaten Raum wird die vorsortierte Wäsche hygienisch gereinigt und getrocknet. Bekleidung, Bettwäsche und allgemeine Wäsche werden individuell gewaschen und nach dem Trocknen gebügelt und gemangelt. Ggf. kann die Kleidung zu Selbstkosten zur Ausbesserung an eine Schneiderin weitergeleitet werden.

© www.altenheim-schilling.de | Alle Rechte vorbehalten | Realisiert durch net.curity IT Dienstleistungen in Cuxhaven netcurity - IT Dienstleistungen - Cuxhaven, EDV-Support / Suchmaschinenoptimierung / Webdesign / Webentwicklung